Los

22

*Gottesmutter Iverskaja Russische Ikone, um 1900, mit vergoldetem Silberoklad (477 g), Moskau 1896-

In Ausgewählte Ikonen des 16. bis frühen 20. Jahr...

Diese Auktion ist eine LIVE Auktion! Sie müssen für diese Auktion registriert und als Bieter freigeschaltet sein, um bieten zu können.
Sie wurden überboten. Um die größte Chance zu haben zu gewinnen, erhöhen Sie bitte Ihr Maximal Gebot.
Ihre Registrierung wurde noch nicht durch das Auktionshaus genehmigt. Bitte, prüfen Sie Ihr E-Mail Konto für mehr Details.
Leider wurde Ihre Registrierung durch das Auktionshaus abgelehnt. Sie können das Auktionshaus direkt kontaktieren über +41 (0)31 8324753 um mehr Informationen zu erhalten.
Sie sind zurzeit Höchstbietender! Um sicher zustellen, dass Sie das Los ersteigern, melden Sie sich zum Live Bieten an unter , oder erhöhen Sie ihr Maximalgebot.
Geben Sie jetzt ein Gebot ab! Ihre Registrierung war erfolgreich.
Entschuldigung, die Gebotsabgabephase ist leider beendet. Es erscheinen täglich 1000 neue Lose auf lot-tissimo.com, bitte starten Sie eine neue Anfrage.
Das Bieten auf dieser Auktion hat noch nicht begonnen. Bitte, registrieren Sie sich jetzt, so dass Sie zugelassen werden bis die Auktion startet.
1/5
Bieten ist beendet
*Gottesmutter Iverskaja Russische Ikone, um 1900, mit vergoldetem Silberoklad (477 g), Moskau 1896- - Bild 1 aus 5
*Gottesmutter Iverskaja Russische Ikone, um 1900, mit vergoldetem Silberoklad (477 g), Moskau 1896- - Bild 2 aus 5
*Gottesmutter Iverskaja Russische Ikone, um 1900, mit vergoldetem Silberoklad (477 g), Moskau 1896- - Bild 3 aus 5
*Gottesmutter Iverskaja Russische Ikone, um 1900, mit vergoldetem Silberoklad (477 g), Moskau 1896- - Bild 4 aus 5
*Gottesmutter Iverskaja Russische Ikone, um 1900, mit vergoldetem Silberoklad (477 g), Moskau 1896- - Bild 5 aus 5
*Gottesmutter Iverskaja Russische Ikone, um 1900, mit vergoldetem Silberoklad (477 g), Moskau 1896- - Bild 1 aus 5
*Gottesmutter Iverskaja Russische Ikone, um 1900, mit vergoldetem Silberoklad (477 g), Moskau 1896- - Bild 2 aus 5
*Gottesmutter Iverskaja Russische Ikone, um 1900, mit vergoldetem Silberoklad (477 g), Moskau 1896- - Bild 3 aus 5
*Gottesmutter Iverskaja Russische Ikone, um 1900, mit vergoldetem Silberoklad (477 g), Moskau 1896- - Bild 4 aus 5
*Gottesmutter Iverskaja Russische Ikone, um 1900, mit vergoldetem Silberoklad (477 g), Moskau 1896- - Bild 5 aus 5
Das Auktionshaus hat für dieses Los keine Ergebnisse veröffentlicht
Worb
*Gottesmutter Iverskaja Russische Ikone, um 1900, mit vergoldetem Silberoklad (477 g), Moskau 1896-1907 Meister: Stempel schwer lesbar, vermutlich "A.G." in kyrillischen Lettern: möglicherweise Alexander Golovin 31,5 x 27 cm Dargestellt ist die Gottesmutter Portatissa vom georgischen Iviron-Kloster auf dem Berg Athos. Über die Ur-Iverskaja, eine ikonographische Variante der Gottesmutter Hodigetria, wird in einer Legende folgendes erzählt: "Zur Zeit des Bilderstreits im 8. Jh. hatte eine fromme Witwe das Bild in ihrem Haus verborgen. Als die Spione des bilderfeindlichen Kaisers das Versteck aufspürten, warfen sie das hl. Bild ins Meer, wo es, aufrecht im Wasser stehend, davon schwamm und 70 Jahre später an der Küste vor dem Kloster Iviron erschien. Die Mönche sahen eine Feuersäule auf den Wellen, konnten aber das Bild trotz vieler Mühen nicht bergen. Vom Bild her rief nun eine wunderbare Stimme, daß der Einsiedler Gabriel aus seiner Höhle kommen möge; denn nur von ihm wolle es sich hereinholen lassen. Die Mönche brachten dann mit Hilfe des Eremiten das Bild an Land und stellten es in der Kirche auf; Jedes Mal aber wurde es am Morgen darauf über der Pforte des Klosters gefunden. Die Muttergottes teilte dann dem Einsiedler Gabriel mit, man möge ihr eine Kapelle unter dem Tor erbauen; denn, so sagte sie, "nicht ihr bewacht mich, sondern ich behüte euch." / Eine Replik des Gnadenbilds kam 1648 in die Zarenresidenz nach Rußland und wird seitdem dort verehrt. Zahlreiche Ikonen der Gottesmutter Iverskaja wurden in der Folgezeit gemalt. Provenienz: Britische Privatsammlung Athos, griechisch, kretisch, Moskau, Oklad, orthodox, Petersburg, Russian icon, russisch *Mother of God Iverskaya Russian icon, around 1900, with gilded silver oklad (477 g), Moscow 1896-1907 Master: Hallmark probably ''A.G.'' in Cyrillic Letter: maybe Alexander Golovin 31,5 x 27 cm Provenance: British collection We are able to organise worldwide-shipping! greek, cretan, Moskow, russian
*Gottesmutter Iverskaja Russische Ikone, um 1900, mit vergoldetem Silberoklad (477 g), Moskau 1896-1907 Meister: Stempel schwer lesbar, vermutlich "A.G." in kyrillischen Lettern: möglicherweise Alexander Golovin 31,5 x 27 cm Dargestellt ist die Gottesmutter Portatissa vom georgischen Iviron-Kloster auf dem Berg Athos. Über die Ur-Iverskaja, eine ikonographische Variante der Gottesmutter Hodigetria, wird in einer Legende folgendes erzählt: "Zur Zeit des Bilderstreits im 8. Jh. hatte eine fromme Witwe das Bild in ihrem Haus verborgen. Als die Spione des bilderfeindlichen Kaisers das Versteck aufspürten, warfen sie das hl. Bild ins Meer, wo es, aufrecht im Wasser stehend, davon schwamm und 70 Jahre später an der Küste vor dem Kloster Iviron erschien. Die Mönche sahen eine Feuersäule auf den Wellen, konnten aber das Bild trotz vieler Mühen nicht bergen. Vom Bild her rief nun eine wunderbare Stimme, daß der Einsiedler Gabriel aus seiner Höhle kommen möge; denn nur von ihm wolle es sich hereinholen lassen. Die Mönche brachten dann mit Hilfe des Eremiten das Bild an Land und stellten es in der Kirche auf; Jedes Mal aber wurde es am Morgen darauf über der Pforte des Klosters gefunden. Die Muttergottes teilte dann dem Einsiedler Gabriel mit, man möge ihr eine Kapelle unter dem Tor erbauen; denn, so sagte sie, "nicht ihr bewacht mich, sondern ich behüte euch." / Eine Replik des Gnadenbilds kam 1648 in die Zarenresidenz nach Rußland und wird seitdem dort verehrt. Zahlreiche Ikonen der Gottesmutter Iverskaja wurden in der Folgezeit gemalt. Provenienz: Britische Privatsammlung Athos, griechisch, kretisch, Moskau, Oklad, orthodox, Petersburg, Russian icon, russisch *Mother of God Iverskaya Russian icon, around 1900, with gilded silver oklad (477 g), Moscow 1896-1907 Master: Hallmark probably ''A.G.'' in Cyrillic Letter: maybe Alexander Golovin 31,5 x 27 cm Provenance: British collection We are able to organise worldwide-shipping! greek, cretan, Moskow, russian

Ausgewählte Ikonen des 16. bis frühen 20. Jahrhunderts

Auktionsdatum
Ort der Versteigerung
Bollstr. 61
Worb
3076
Switzerland

Für Galerie Moenius Versandinformtation bitte wählen Sie +41 (0)31 8324753.

Wichtige Informationen

Nothing important.

AGB

Vollständige AGBs